Zeitung: Neue Dreier-Spitze für Deutsche Rentenversicherung

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Die Deutsche Rentenversicherung (DRV) Bund steht vor einer Runderneuerung ihrer Führungsspitze: In dem dreiköpfigen Direktorium soll die Frauenquote auf 66 Prozent erhöht und das Durchschnittsalter auf 49 Jahre gesenkt werden. Das ergibt sich nach einem Bericht der „Frankfurter Rundschau“ (Mittwoch) aus dem Personalpaket, das der DRV-Vorstand einstimmig beschlossen hat. Es soll an diesem Donnerstag auf der Bundesvertreterversammlung in Bremen beschlossen werden.

Bei den Sozialpartnern wird die neue Troika an der Spitze der Rentenkasse mit ihren rund 60.000 Beschäftigten der Zeitung zufolge als „Dream-Team“ bezeichnet. Alle drei künftigen Direktoriumsmitglieder, die im Gespräch sind, hätten schon zusammengearbeitet und ihre fachliche Kompetenz überzeugend unter Beweis gestellt.

Senioren mit Rollstuhl, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Senioren mit Rollstuhl, über dts Nachrichtenagentur