Zeitung: München war eines von sechs IS-Terrorzielen

München (dts Nachrichtenagentur) – Die Vorbereitungen für Anschläge in München in der Silvesternacht gehörten laut eines türkischen Zeitungsberichts zu einem Plan des „Islamischen Staats“ (IS) für sechs zeitgleiche Attentate in Europa und der Türkei. Der türkische Geheimdienst habe die Europäer gewarnt und die Gewalt damit verhindert, berichtet „Hürriyet Daily News“ am Donnerstag unter Berufung auf türkische Regierungsvertreter. Demnach war der türkische Geheimdienst MIT nach der Festnahme von zwei mutmaßlichen IS-Kämpfern in Ankara, die in der türkischen Hauptstadt Selbstmordanschläge verüben wollten, auf die Pläne für die koordinierten Anschläge gestoßen.

Neben der türkischen Hauptstadt seien auch in München, Frankreich, Großbritannien, Österreich und Belgien Anschläge geplant gewesen. In der bayerischen Landeshauptstadt waren am Silvesterabend der Hauptbahnhof und der Bahnhof in Pasing für mehrere Stunden gesperrt worden, nachdem es Hinweise auf bevorstehende Anschläge gegeben hatte.