Zeitung: Historiker Osterhammel hält Festvortrag bei Merkels 60. Geburtstag

Angela Merkel, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Angela Merkel, über dts Nachrichtenagentur

Berlin – Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) verzichtet zu ihrem 60. Geburtstag am 17. Juli 2014 auf eine große Feier und lädt an diesem Tag stattdessen zu einem „Berliner Gespräch“ mit dem Konstanzer Historiker Jürgen Osterhammel ins Konrad-Adenauer-Haus. Das berichtet „Bild“ (Freitag), der die Einladung zu dieser Veranstaltung vorliegt. Es sei der ausdrückliche Wunsch der Parteivorsitzenden gewesen, lieber ein „spannendes Wissenschaftsfeld“ vorzustellen, schreibt CDU-Generalsekretär Peter Tauber in der Einladung.

Den Festvortrag wird Osterhammel zum Thema: „Vergangenheiten: Über die Zeithorizonte der Geschichte“ halten. Osterhammel ist Mitglied der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften sowie der Leopoldina und diesjähriger Träger des Sigmund-Freud-Preises. Merkel bleibt damit ihrer Tradition treu, renommierten Wissenschaftler an ihren runden Geburtstagen ein Forum zu geben. Beim Empfang zu ihrem 50. Geburtstag im Jahr 2004 hatte sie den Hirnforscher Wolf Singer gebeten, zu den Gästen zu sprechen. Im Anschluss an Osterhammels Auftritt bittet die CDU zu einem Empfang, bei dem die Gäste der Bundeskanzlerin persönlich gratulieren können. Merkel bittet die Gäste aber darum, keine Geschenke mitzubringen und stattdessen an die José-Carreras-Leukämie-Stiftung zu spenden, heißt es in dem Bericht weiter.

Über dts Nachrichtenagentur

Anzeige