Zeitung: Bundeswehrsoldaten im Ebola-Einsatz erhalten 94 Euro Zuschlag pro Tag

Ebola-Hinweisplakat, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Ebola-Hinweisplakat, über dts Nachrichtenagentur

Berlin – Bundeswehr-Soldaten im Ebola-Einsatz in Westafrika sollen vorerst 94 Euro pro Tag steuerfrei als Auslandsverwendungszuschlag erhalten. Wie „Bild“-Zeitung unter Berufung auf eine interne Mitteilung des Bundesverteidigungsministeriums berichtet, wird der Zuschlag rückwirkend ab 7. November gezahlt. Es handele sich aber nur um eine Abschlagszahlung, weil sich die zuständigen Ministerien (Verteidigung, Innen, Finanzen, Auswärtiges Amt) bisher nicht auf die endgültige Höhe des Auslandsverwendungszuschlags für den Ebola-Einsatz geeinigt haben.

Den höchsten Auslandsverwendungszuschlag von 110 Euro pro Tag gibt es bisher nur für Einsätze in Afghanistan.

Über dts Nachrichtenagentur

Anzeige