Zeitung: Bundesregierung will Heizkosten-Zuschuss wieder einführen

Heizung, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Heizung, über dts Nachrichtenagentur

Berlin – Bundesbauministerin Barbara Hendricks (SPD) will im Zuge der Wohngeld-Reform auch den 2010 abgeschafften Heizkosten-Zuschuss wieder einführen. Das berichtet die „Bild“-Zeitung (Donnerstagausgabe) unter Berufung auf einen Regierungsentwurf. Aus dem Papier gehe hervor, dass die so genannte Heizkostenkomponente um 22 Prozent höher liegen soll als 2009.

Damit dürfte ein Ein-Personen-Haushalt durchschnittlich rund 30 Euro Heizkosten-Zuschuss erhalten. Bei einem Zwei-Personen-Haushalt seien es knapp 40 Euro pro Monat, berichtet die Zeitung weiter. Nach Schätzung der Regierung soll die Zahl der Empfängerhaushalte 2015 auf rund 960.000 steigen. Darunter könnten 150.000 Haushalte sein, die zuvor auf Leistungen der Grundsicherung angewiesen waren. Geplant ist, dass der Gesetzesentwurf Anfang November im Bundeskabinett verabschiedet wird.

Über dts Nachrichtenagentur

Anzeige