Zeitung: 21st Century Fox startet weltgrößte TV-Produktionsfirma

Fernsehzuschauer mit einer Fernbedienung, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Fernsehzuschauer mit einer Fernbedienung, über dts Nachrichtenagentur

New York – Die Film- und Fernseh-Holding 21st Century Fox des Medienunternehmers Rupert Murdoch wird offenbar schon in wenigen Monaten zusammen mit der Investmentgesellschaft Apollo Global Management die weltweit größte TV-Produktionsfirma auf den Start bringen. Das bestätigte Murdochs Sohn James, der Chief Operating Officer bei Fox ist, in einem Interview mit dem „Handelsblatt“ (Montagsausgabe). Apollo und Fox fusionieren demnach derzeit die Firmen Endemol, Core Media und Shine.

„Das ist ein sehr aufregendes Projekt“, sagte Murdoch Junior. Der zweitälteste Sohn des Medienmoguls, der auch Aufsichtsratsvorsitzender des Pay-TV-Senders Sky Deutschland ist, hält das Potenzial des deutschen Bezahlfernsehens für noch längst nicht ausgereizt. „Obwohl noch viel Arbeit vor uns liegt, sehe ich bei der Entwicklung der Abonnentenzahl keine Grenze nach oben“, sagte er. „Wenn wir Kurs halten, gibt es keinen Grund, warum wir nicht auch in Deutschland eines Tages zehn Millionen oder sogar noch mehr Kunden haben könnten.“ Derzeit hat Sky Deutschland laut „Handelsblatt“ 3,7 Millionen Kunden.

Über dts Nachrichtenagentur

Anzeige