Zehntausende demonstrieren in Madrid gegen Sparkurs

Madrid – In der spanischen Hauptstadt Madrid haben am Samstag Zehntausende Menschen gegen den Sparkurs der Regierung demonstriert. Aufgerufen zum „Marsch für den Wandel“ hatte die erst im vergangenen November gegründete spanische Linkspartei „Podemos“. „Podemos“-Generalsekretär Pablo Iglesias nannte die Sparpolitik einen „Schwindel“, mit dem man Spanien habe demütigen wollen.

Trotz Anzeichen für eine wirtschaftliche Erholung ist noch immer fast jeder Vierte im Land arbeitslos. „Podemos“ hofft, an den Erfolg des Linksbündnisses Syriza in Griechenland anknüpfen zu können und aus der spanischen Parlamentswahl im kommenden November als Sieger hervorzugehen.

Über dts Nachrichtenagentur