Zahlreiche Tote nach Angriff im Nordosten Nigerias befürchtet

Abuja – Nach einem Angriff in auf die Stadt Damboa im Nordosten Nigerias werden zahlreiche Tote befürchtet. Bewaffnete, die vermutlich der radikalislamischen Gruppierung Boko Haram angehörten, seien am frühen Freitagmorgen in die Stadt eingedrungen, berichtet die nigerianische Zeitung „Premium Times“ auf ihrer Internetseite. Die Angreifer hätten an mehreren Stellen Feuer gelegt.

Nachdem es in den vergangenen Wochen immer wieder zu Übergriffen gekommen sei, hätten die offiziellen Sicherheitskräfte die Stadt zuvor verlassen. Der Nordosten Nigerias ist eine Hochburg der Boko Haram, die sich für die Einführung der Scharia in ganz Nigeria und ein Verbot westlicher Bildung einsetzt.

Über dts Nachrichtenagentur

Anzeige