Zahl der Zurückweisungen leicht gesunken

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Die Zahl der Zurückweisungen an den deutschen Grenzen ist im vergangenen Jahr erneut leicht gesunken. Die Bundespolizei wies an allen deutschen Grenzen 12.079 Personen zurück, nachdem sie insgesamt 42.478 unerlaubte Einreisen festgestellt hatte, berichtet die „Rheinische Post“ (Dienstagsausgabe) unter Berufung auf eine Statistik des Innenministeriums. Im Vorjahr waren es 12.370 Zurückweisungen bei 50.154 illegalen Einreisen gewesen.

Allein an der deutsch-österreichischen Grenze verzeichnete die Bundespolizei im vergangenen Jahr insgesamt 11.464 unerlaubte Einreisen, es kam hier zu 6.208 Zurückweisungen.

Grenzmarkierung, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Grenzmarkierung, über dts Nachrichtenagentur