Zahl der Toten nach Zugunglück in Dänemark steigt auf acht

Kopenhagen (dts Nachrichtenagentur) – Nach dem Zugunglück in Dänemark ist die Zahl der Toten auf mindestens acht gestiegen. Zwei weitere Opfer seien bei einer Durchsuchung des Unglückszuges gefunden worden, teilte die örtliche Polizei am Donnerstag mit. Bei den acht Opfern handelt es sich demnach um drei Männer und fünf Frauen.

Kinder seien nicht unter den Toten, so die Beamten weiter. Die Identität aller Verunglückten sei noch nicht zweifelsfrei geklärt. Bei der Hälfte sind sich die Behörden aber nach eigenen Angaben relativ sicher. Weitere Details zu den Opfern wurden zunächst nicht genannt. Bei dem Unfall wurden 16 weitere Personen verletzt. Der Vorfall hatte sich am Mittwochmorgen gegen 7:30 Uhr auf der Brücke über den Großen Belt zwischen den dänischen Inseln Seeland und Fünen ereignet. Der Zug war von einem Gegenstand getroffen worden. Daraufhin war ein harter Bremsvorgang eingeleitet worden. Die genaue Unglücksursache war auch am Donnerstagmorgen weiter unklar.