Zahl der Pegida-Demonstranten in Dresden wieder rückläufig

Pegida-Demo, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Pegida-Demo, über dts Nachrichtenagentur

Dresden – Die Zahl der Pegida-Demonstranten in Dresden ist wieder rückläufig: An der 21. Veranstaltung am Montag nahmen rund 2.900 Menschen teil, sagte eine Polizeisprecherin der dts Nachrichtenagentur. Gleichzeitig seien gut 100 Gegendemonstranten auf die Straße gegangen. In der vergangenen Woche hatten laut Polizei noch rund 5.000 Menschen an der Kundgebung der islamkritischen Bewegung teilgenommen, vor zwei Wochen waren es noch etwa 7.700. Nach der Spaltung des Pegida-Bündnisses Ende Januar war die Teilnehmerzahl zunächst auf rund 2.000 eingebrochen – danach waren die Zahlen zunächst wieder nach oben gegangen.

Für den Ostermontag kündigte die Bewegung eine Großkundgebung an, dabei soll auch der Bürgermeisterkandidat der Gruppierung vorgestellt werden.

Über dts Nachrichtenagentur