Zahl der Online-Shopper seit 2008 um 30 Prozent gestiegen

Computer-Nutzer, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Computer-Nutzer, über dts Nachrichtenagentur

Wiesbaden – Die Zahl der Menschen in Deutschland, die Waren oder Dienstleistungen im Internet kaufen oder bestellen, ist zwischen den Jahren 2008 bis 2013 um 30 Prozent gestiegen. Insgesamt 45 Millionen Menschen in Deutschland haben im vergangenen Jahr Waren oder Dienstleistungen für private Zwecke über das Internet gekauft oder bestellt. Dies entspricht einem Anteil von 76 Prozent der Internetnutzer ab zehn Jahren, teilte das Statistische Bundesamt am Dienstag mit.

Im Jahr 2008 waren es hingegen lediglich rund 35 Millionen private Online-Käufer. Am gefragtesten waren beim Interneteinkauf Kleidung und Sportartikel, teilten die Statistiker weiter mit. Rund jeder Zweite habe über das Internet Bücher, Magazine oder Zeitungen bestellt. Jeder Vierte habe auf den Gang zur Apotheke verzichtet und sich online Medikamente bestellt.

Über dts Nachrichtenagentur

Anzeige