Zahl der Hochschulabsolventen 2013 erneut gestiegen

Studenten in einer Universität, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Studenten in einer Universität, über dts Nachrichtenagentur

Wiesbaden – Im Prüfungsjahr 2013 ist die Zahl der Hochschulabsolventen in Deutschland im Vergleich zum Vorjahr um sechs Prozent und damit das zwölfte Jahr in Folge angestiegen. Wie das Statistische Bundesamt am Freitag in Wiesbaden mitteilte, bestanden 2013 insgesamt 395.100 deutsche Studenten ihre Abschlussprüfung, 41.300 hatten eine ausländische Staatsbürgerschaft. Mit einem Anteil von 47,5 Prozent erwarben die Absolventen am häufigsten einen Bachelorabschluss, gefolgt vom Masterabschluss mit 18 Prozent und den traditionellen universitären Abschlüssen mit 14,7 Prozent, teilten die Statistiker weiter mit.

9,5 Prozent der Absolventinnen und Absolventen schlossen erfolgreich eine Lehramtsprüfung – hier sind die Lehramt-Bachelor- und -Masterabschlüsse eingerechnet. Zudem erwarben 6,3 Prozent der Hochschulabsolventen im Jahr 2013 eine Promotion und vier Prozent erreichten einen herkömmlichen Fachhochschulabschluss. Die meisten Examen wurden 2013 in der Fächergruppe Rechts-, Wirtschafts- und Sozialwissenschaften abgelegt.

Über dts Nachrichtenagentur

Anzeige