Zahl der Erwerbstätigen im November um 0,7 Prozent gestiegen

Wiesbaden (dts Nachrichtenagentur) – Im November 2016 sind rund 43,8 Millionen Personen mit Wohnort in Deutschland erwerbstätig gewesen: Gegenüber November 2015 nahm die Zahl der Erwerbstätigen um 305.000 Personen oder 0,7 Prozent zu, teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) nach vorläufigen Berechnungen am Dienstag mit. Die Erwerbstätigkeit ist im Vergleich zum Vorjahr zwar weiter gestiegen, der Zuwachs hat sich aber im zweiten Halbjahr deutlich abgeschwächt. Betrug die Vorjahresveränderung im Juni 2016 noch 1,1 Prozent, so fiel diese Rate auf 0,9 Prozent im Juli beziehungsweise 0,8 Prozent in den Monaten August bis Oktober auf nunmehr 0,7 Prozent.

Erwerbslos waren im November 2016 rund 1,7 Millionen Personen, 234.000 weniger als ein Jahr zuvor. Im Vormonatsvergleich erhöhte sich nach vorläufigen Ergebnissen der Erwerbstätigenrechnung die Zahl der Erwerbstätigen im November 2016 um 44.000 Personen oder 0,1 Prozent, teilten die Statistiker weiter mit. Der Anstieg gegenüber Oktober war etwas höher als im Durchschnitt der letzten fünf Jahre (+ 37.000 Personen). Saisonbereinigt nahm die Erwerbstätigenzahl im November 2016 gegenüber dem Vormonat um 34.000 Personen oder 0,1 Prozent zu.

Bauarbeiter, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Bauarbeiter, über dts Nachrichtenagentur