Zahl der Empfänger von Asylbewerberleistungen 2013 stark gestiegen

Wiesbaden – Die Zahl der Empfänger von Asylbewerberleistungen ist im Jahr 2013 gegenüber dem Vorjahr um 36 Prozent gestiegen. Zum Jahresende 2013 bezogen in Deutschland rund 225.000 Personen Geld und Gutscheine nach dem Asylbewerberleistungsgesetz, teilte das Statistische Bundesamt am Donnerstag mit. Damit hat sich die Zahl der Leistungsempfänger seit dem Jahr 2010 zum vierten Mal in Folge erhöht.

41 Prozent der Regelleistungsempfänger stammten 2013 aus Asien, 38 Prozent aus Europa und 17 Prozent aus Afrika. Bei vier Prozent war die Herkunft ungeklärt oder nicht bekannt. Die 92.000 asiatischen Leistungsbezieher besaßen vorwiegend eine afghanische, irakische oder syrische Staatsangehörigkeit. Von den 86.000 europäischen Leistungsempfängern war mit 40.000 Personen die Mehrzahl im Besitz eines serbischen, kosovarischen oder montenegrinischen Passes oder eines Passes der Vorgängerstaaten, teilten die Statistiker weiter mit.

Über dts Nachrichtenagentur

Anzeige