Zahl der Beschäftigten im Verar­beitenden Gewerbe im März gestiegen

Wiesbaden – In Deutschland waren Ende März 2015 in den Betrieben des Verarbeitenden Gewerbes mit 50 und mehr Beschäftigten 5,3 Millionen Personen tätig. Wie das Statistische Bundesamt nach vorläufigen Ergebnissen weiter mitteilte, waren das rund 63.000 Beschäftigte und somit 1,2 Prozent mehr als im März 2014. Die Zahl der im März 2015 geleisteten Arbeitsstunden nahm im Vergleich zum Vorjahresmonat um 4,4 Prozent auf 739 Millionen Stunden zu. Dabei ist zu berücksichtigen, dass es im Berichtsmonat mit 22 Tagen einen Arbeitstag mehr gab als im März 2014. Die Entgelte für die Beschäftigten im Verarbeitenden Gewerbe lagen bei rund 21,1 Milliarden Euro, gegenüber dem Vorjahresmonat war das eine Steigerung um 4,9 Prozent.

Am stärksten stiegen die Beschäftigtenzahlen im März in der Herstellung von Datenverarbeitungsgeräten, elektronischen und optischen Erzeugnissen mit +3,5 Prozent, in der Herstellung von Kraftwagen und Kraftwagenteilen mit +2,6 Prozent und in der Metallerzeugung und -bearbeitung mit +2,3 Prozent. Verringert hat sich hingegen die Zahl der Beschäftigten in der Herstellung von elektrischen Ausrüstungen mit –0,9 Prozent sowie in der Herstellung von Gummi- und Kunststoffwaren mit –0,7 Prozent.

Über dts Nachrichtenagentur