Zahl der Balkanflüchtlinge sinkt stark

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Die Zahl der Flüchtlinge vom Balkan hat sich seit Juli mehr als halbiert. Dies bestätigte das Bundesinnenministerium dem Tagesspiegel (Donnerstagausgabe). In der letzten Augustwoche sind demnach aus den Staaten des westlichen Balkan nur noch 2.586 Flüchtlinge nach Deutschland gekommen.

Anfang Juli waren es noch 5.445 in einer Woche. Doch auch die Juli-Zahlen deuteten bereits auf einen Rückgang der Asylbewerberzahlen aus der Region hin. Anfang des Jahres waren allein aus dem Kosovo zeitweise täglich mehr als 1.000 Personen eingereist. Der rückläufige Trend ist besonders bemerkenswert, weil die Gesamtzahl der Asylbewerber in den vergangenen zwei Monaten stark gestiegen ist, von 17.900 in der zweiten Juli-Woche auf 26.000 in der letzten August-Woche. Der Anteil der Balkanflüchtlinge ging damit in diesem Zeitraum von mehr als 30 Prozent auf zehn Prozent zurück.

Flüchtlinge an einer Aufnahmestelle, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Flüchtlinge an einer Aufnahmestelle, über dts Nachrichtenagentur