Zahl der Ausreisen in den Dschihad laut de Maizière so groß wie nie

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Innenminister Thomas de Maizière (CDU) hat auf die fortschreitende Radikalisierung von Islamisten in Deutschland hingewiesen: „Die Zahl der Ausreiser in den Dschihad ist auf circa 700 gestiegen. So groß war sie bisher noch nie“, sagte de Maizière der „Rheinischen Post“ (Mittwochausgabe). Die Zahl der islamistischen Gefährder in Deutschland liege inzwischen bei rund 330. Der Innenminister erklärte: „Gefährder ist eine Person, zu der bestimmte Tatsachen die Annahme rechtfertigen, dass sie politisch motivierte Straftaten von erheblicher Bedeutung, insbesondere solche im Sinne des § 100a Strafprozessordnung, begehen wird.“

Dabei sei Deutschland in keiner Sonderrolle, auch in anderen europäischen Ländern sei eine vergleichbare und teilweise noch deutlich stärkere Radikalisierung zu beobachten. De Maizière betonte zugleich, Deutschland sei wehrhaft. „Stetig werden kampfbereite Islamisten an der Ausreise gehindert und bundesweit laufen derzeit mehr als 500 Ermittlungsverfahren gegen 800 Beschuldigte aus dem islamistischen Spektrum.“

Thomas de Maizière, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Thomas de Maizière, über dts Nachrichtenagentur