Woidke sieht keine Chance für Rot-Rot-Grün im Bund

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Brandenburgs Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD) sieht keine Chance für Rot-Rot-Grün im Bund. „Ich sehe nicht, dass die Linke im Bund in der Lage wäre, Teil einer Bundesregierung zu sein“, sagte Woidke, der in Brandenburg mit der Linken regiert, dem „Tagesspiegel“ (Montagsausgabe). Seine eigene Partei forderte der SPD-Politiker auf, sich Innere Sicherheit und „die Frage starker und sicherer Staat grundsätzlich stärker auf die Fahnen zu schreiben“.

Woidke kritisierte unter anderem, dass die Identität tausender Flüchtlinge aus dem Jahr 2015 immer noch nicht geklärt worden ist. „Zunächst müssen wir endlich wissen, wer im Lande ist. Wir brauchen eine klare Identitätsfeststellung“, sagte er.

Dietmar Woidke, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Dietmar Woidke, über dts Nachrichtenagentur