WM-Viertelfinale: Niederlande besiegen Costa Rica

Fans aus den Niederlanden bei der Fußball-WM 2014, Fernando Frazão/Agência Brasil, Lizenztext: dts-news.de/cc-by
Foto: Fans aus den Niederlanden bei der Fußball-WM 2014, Fernando Frazão/Agência Brasil, Lizenztext: dts-news.de/cc-by

Salvador – Im letzten Viertelfinale der Fußball-WM in Brasilien haben die Niederlande Costa Rica mit 4:3 nach Elfmeterschießen besiegt. Beide Mannschaften spielten sehr taktisch, die costaricanische Elf stand in der Defensive sehr kompakt. Die Niederlande kamen zumeist nur nach Fehlern der Ticos dazu, ihre spielerische Klasse auszuspielen, scheiterten jedoch spätestens am Weltklasse-Schlussmann der Ticos, Navas.

Auch nach dem Seitenwechsel blieb die Partie sehr taktisch geprägt, beide Seiten lauerten auf Konter und stellten alle Räume konsequent zu. Robben, der niederländische Schlüsselspieler, wurde von den Ticos völlig aus dem Spiel genommen und kam erst in der 62. Minute zu einer ersten echten Torchance. In der 82. Minute scheiterte Sneijder am Pfosten, in der Schlussphase erhöhte die Elftal das Tempo. Doch Costa Rica rettete das Ergebnis über die Zeit in die Verlängerung. Auch in der Verlängerung änderte sich an der sehr defensiven Aufstellung der Ticos wenig, die Elftal zeigte erschreckende Schwächen vor dem gegnerischen Tor. Im Elfmeterschießen scheiterten Ruiz und Umaña für Costa Rica, während die niederländischen Schützen alle verwandelten. Damit treffen die Niederlande im zweiten Halbfinale auf Argentinien.

Über dts Nachrichtenagentur

Anzeige