Wirtschaftsweisen-Chef warnt vor "Deal" mit Griechenland

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Christoph Schmidt, Vorsitzender des Sachverständigenrates zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung, hat die Regierungen der Euro-Länder eindringlich vor einer rein politisch motivierten Lösung für Griechenland gewarnt. „Die Euro-Länder sind auf die strikte Einhaltung der gemeinsamen Regeln angewiesen, sie sind die Basis ihrer Gemeinschaft“, sagte der Wirtschaftsweise der „Rheinischen Post“ (Freitagausgabe). „Eine rein politische Lösung der Regierungschefs für Griechenland darf es deshalb nicht geben“, so Schmidt.

Einen „Deal“ auf höchster Ebene sollten die Regierungschefs verhindern. Statt dessen sei ein konkreter Spar- und Reformplan notwendig.