Wirtschaftsministerium hat Energiewende 2015 mit 2,4 Milliarden Euro gefördert

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Rund 2,4 Milliarden Euro hat das Bundeswirtschaftsministerium (BMWi) im Haushaltsjahr 2015 für die Förderung der Energiewende bereitgestellt. Das geht aus einer Aufstellung für den Haushaltsausschuss des Bundestags hervor, die dem Nachrichtenmagazin „Focus“ vorliegt. Insgesamt 62 Fördermaßnahmen listet das BMWi auf.

Darunter Programme für Investitionen, Forschung und Innovation sowie für Beratung und Information. Die Mittel flossen an Verbraucher, Firmen, Hochschulen, Länder und Kommunen. Allein 1,4 Milliarden Euro flossen in die energetische Sanierung von Gebäuden. Das Marktanreizprogramm kostete fast 300 Millionen Euro. Für die Erforschung erneuerbarer Energien standen 220 Millionen Euro zur Verfügung, 186 Millionen für Vorhaben zur Energie-Effizienzforschung. Sechs Ziele verfolgt das BMWi mit seinen Fördermaßnahmen: Die Reduzierung von CO2, den Ausbau von Ökostrom, die Effizienzsteigerung, den Netzausbau, die Verbesserung europäischer Rahmenbedingungen sowie die Neuausrichtung des Strommarkts.

Solaranlage, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Solaranlage, über dts Nachrichtenagentur