Wirtschaftsministerin will mehr Regeln für Internetkonzerne

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Bundeswirtschaftsministerin Brigitte Zypries (SPD) hat mehr Regeln für die neuen Internetgiganten gefordert. „Die wertvollsten Unternehmen der Welt haben zwei Dinge gemeinsam: Sie sind Internetkonzerne und verfügen inzwischen über eine Markt- und Datenmacht, die die wenigsten vor ein paar Jahren für möglich gehalten hätten“, sagte sie dem „Handelsblatt“ (Freitagsausgabe). „Nicht zuletzt weil sie eine solch immense wirtschaftliche Bedeutung haben, ist es notwendig, Regeln zu setzen. Wir müssen mit einem modernen Kartellrecht Wettbewerb sichern, die Rechte der Verbraucherinnen und Verbraucher schützen und dafür sorgen, dass Internetkonzerne angemessene Steuern zahlen.“

Wie am Donnerstag bekannt wurde, wird Zypries bei den Koalitionsgesprächen zwischen CDU, CSU und SPD für die Sozialdemokraten die Verhandlungen zum Thema Wirtschaft und Bürokratieabbau leiten. Die Gespräche sollen am heutigen Freitag beginnen.

Brigitte Zypries, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Brigitte Zypries, über dts Nachrichtenagentur