Wirbelsturm "Hudhud" wütet an indischer Ostküste – acht Tote

Fahne von Indien, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Fahne von Indien, über dts Nachrichtenagentur

Visakhapatnam – Der Wirbelsturm „Hudhud“ hat schwere Schäden an der der ostindischen Küste verursacht und offiziellen Angaben zufolge mindestens acht Todesopfer gefordert. Der Zyklon war am Sonntagabend mit Windgeschwindigkeiten von fast 200 Stundenkilometern auf die Küste getroffen und dann in nordwestlicher Richtung weiter ins Landesinnere gezogen. In der Millionenstadt Visakhapatnam im indischen Bundesstaat Andhra Pradesh waren viele Einwohner für längere Zeit von der Stromversorgung abgeschnitten, berichtet das Nachrichtenmagazin „India Today“ auf seiner Internetseite.

Der indische Premierminister Narendra Modi kündigte für Dienstag einen Besuch in den betroffenen Gebieten an.

Über dts Nachrichtenagentur

Anzeige