Winterrieden – Beziehungsprobleme führen zu Polizeieinsatz

Lkrs. Unterallgäu/Winterrieden + 25.04.2014 + 14-0598

kriminalpolizei-rücken poeppel new-facts-euDer Umstand, dass eine 47-jährige Frau zu ihrem Ex-Freund zurückgekehrt ist, führte am Freitag, 25.04.2014, kurz vor 20 Uhr, zu einem Polizeieinsatz.

Der im Landkreis Goslar wohnende Ehemann der 47-Jährigen hatte sich am Freitag Abend, zu dem Anwesen des Ex-Freundes begeben, um ein Gespräch mit seiner Frau zu suchen. Nachdem aber weder der 39-jährige Unterallgäuer noch die Frau mit dem 48-Jährigen sprechen wollten, wurde ihm nicht die Tür geöffnet. In der Folge gingen von beiden Parteien Mitteilungen an die Polizei ein. Während sich der Unterallgäuer über den vehement an die Türe hämmernden Niedersachsen beschwerte, teilte dieser der Polizei mit, dass seine Frau in dem Anwesen vermutlich mit Waffengewalt festgehalten werde. Da die ersten Überprüfungen der Polizei ergaben, dass der 39-jährige Unterallgäuer berechtigt über zahlreiche Waffen verfügt, eilten mehrere Streifen der Polizei zu dem Anwesen.

Vor Ort stellte sich im weiteren Verlauf heraus, dass sich die Frau bereits seit geraumer Zeit wieder bei ihrem Ex-Freund freiwillig aufhält, und dass keine Freiheitsentziehung vorlag. Eine Überprüfung ergab zudem, dass die Waffen ordnungsgemäß untergebracht waren. Seitens der Polizei wird geprüft, ob dem Niedersachsen die Kosten für den Polizeieinsatz in Rechnung gestellt werden können.


Anzeige