Willem Dafoe ist gelangweilt von reichen Menschen

Willem Dafoe , über dts Nachrichtenagentur
Foto: Willem Dafoe , über dts Nachrichtenagentur

Los Angeles – Der US-Schauspieler Willem Dafoe ist nach eigenen Angaben von reichen und glücklichen Menschen gelangweilt. „Berühmte, glückliche und wohlhabende Menschen sind nicht besonders spannend“, sagte er dem Magazin „Neon“ (Oktoberausgabe). Deswegen sei Hollywood für ihn nur in kleinen Dosen erträglich.

Auch zu einseitige Rollen interessierten ihn nicht besonders. Deshalb versuche er beispielsweise „an guten Figuren die Schattenseiten zu finden. An bösen Menschen interessieren mich vor allem die guten Seiten.“ Dafoe hat in der Vergangenheit immer wieder böse, undurchsichtige Figuren gespielt und war zum Beispiel als Gegenspieler von Tobey Maguire in „Spider-Man“ zu sehen. In seinem nächsten Film, dem Spionagethriller „A Most Wanted Man“, spielt er die Rolle eines netten Bankers.

Über dts Nachrichtenagentur

Anzeige