Wiedergeltingen – Bagger beschädigt und als Sprungturm benutzt

Lkrs. Unterallgäu/Wiedergeltingen + 18.06.2013 + 13-1101

polizeiauto-40Die Idee einen Bagger als Sprungturm in das kühle Nass zu verwenden wurde am Dienstagabend, 18.06.2013, zu einer Angelegenheit für die Polizei.

Gegen 21.00 Uhr, informierte der Eigentümer eines Raupenseilbaggers, welcher zum Kiesabbau benötigt wird, die Polizei. Demnach wurde an dem schweren Gerät, welches am sogenannten Wiedergeltinger Baggerweiher abgestellt war, zunächst die Seitenscheibe eingeschlagen, um in die Fahrerkabine zu gelangen. Anschließend wurde der Bagger durch Umgehung des Zündschlosses gestartet und ca. 20 Meter an den Baggersee gefahren. Dort abgestellt kletterten mehrere Unbekannte auf den Ausleger des Baggers, um von dort, aus einer Höhe von ca. 8-10 Metern, in den See zu springen. Mehrere Zeugen, sowie der Eigentümer konnten diese Vorgänge bei der Anfahrt beobachten.

Zu dieser Zeit war der Baggersee offenbar gut besucht, so dass der Geschädigte etliche Kennzeichen notieren konnte. Am Bagger entstand Sachschaden von ca. 500 Euro. Die polizeilichen Ermittlungen dauern derzeit noch an, die Polizei Bad Wörishofen unter Telefon 08247/96800 bittet Zeugen des Vorfalls um sachdienliche Hinweise.


Anzeige