Wieder Kontrollaktion am Allgäu Airport – 19 Personen aus Georgien wurde die Einreise verweigert

Polizei ReisepassAm Dienstag, 13.02.2018, führten Beamte der Polizeiinspektion Memmingen unter Federführung des Polizeipräsidiums Schwaben Süd/West erneut eine zielgerichtete Kontrollaktion am Flughafen Memmingen durch. Mit am Einsatz beteiligt waren Schleierfahnder der Dienststellen Lindau und Pfronten, Kräfte des Bayerischen Landeskriminalamtes, des Zolls sowie des Einsatzzuges Kempten.
Aufgrund polizeilicher Erkenntnisse wurden die Insassen eines aus Kutaissi (Georgien) ankommenden Fluges in den Abendstunden überprüft und bei der Einreise einer ganzheitlichen Kontrolle unterzogen.
Aufgrund offenkundig missbräuchlicher Nutzung des Touristenprivilegs wurde gegen 19 Personen eine Einreiseverweigerung ausgesprochen: zehn Personen traten mit der gleichen Maschine den Rückflug nach Georgien an, neun Personen wurden in den Transitbereich des Flughafens München verbracht und werden auf Kosten der betreffenden Luftverkehrsgesellschaft für Rückflüge nach Georgien gebucht.
Die Flughafenpolizei Memmingen wird weiterhin gezielte Kontrollen durchführen.