WHO: Erste Woche ohne neue Ebola-Fälle seit März 2014

Genf (dts Nachrichtenagentur) – Erstmals seit dem Ausbruch der Ebola-Epidemie im März 2014 hat die Weltgesundheitsorganisation eine Woche ohne neue Ebola-Fälle verzeichnet. In den elf vorangegangenen Wochen seien zudem unter zehn Fälle pro Woche registriert worden, teilte die WHO am Mittwoch mit. Dennoch bestehe weiter das Risiko neuer Fälle.

Hunderte Personen würden noch überwacht. Insgesamt hatten sich seit dem Ausbruch der Epidemie knapp 28.500 Menschen mit dem Virus infiziert, mehr als 11.300 Menschen starben. Die meisten Krankheitsfälle wurden in Sierra Leone verzeichnet, die meisten Todesfälle gab es in Liberia.

Ebola-Übung, Tânia Rêgo/Agência Brasil, Lizenztext: dts-news.de/cc-by
Foto: Ebola-Übung, Tânia Rêgo/Agência Brasil, Lizenztext: dts-news.de/cc-by