Wetterdienst warnt vor schweren Gewittern in Mitteldeutschland

Offenbach – Der Deutsche Wetterdienst hat vor schweren Gewittern in Mitteldeutschland. Betroffen seien Teile der Bundesländer Sachsen, Brandenburg, Thüringen, Hessen und Niedersachsen, teilte der Wetterdienst am Donnerstag mit. Durch das Unwetter könnten Keller und Straßen überflutet werden, kleine Bäche über die Ufer treten, Dachziegel oder andere Gegenstände könnten herabstürzen.

Zudem könnten Bäume entwurzelt werden und Hagelschäden entstehen. Zusätzlich warnte der Wetterdienst vor ergiebigem Dauerregen im Allgäu, wo es zu Hochwasser in Bächen und Flüssen, Überschwemmungen von Straßen sowie Erdrutschen kommen könnte. Die Warnungen gelten zunächst bis Freitagabend. Eine Verlängerung der Warnungen oder eine Ausdehnung auf weitere Gebiete ist dem Wetterdienst zufolge möglich.

Über dts Nachrichtenagentur

Anzeige