Wetterdienst warnt vor schweren Gewittern in der Südhälfte

Offenbach – Der Deutsche Wetterdienst hat vor schweren Gewittern in der Südhälfte Deutschlands gewarnt. Betroffen seien Teile der Bundesländer Baden-Württemberg, Bayern, Hessen, Rheinland-Pfalz, Sachsen sowie des Saarlands, teilte der Wetterdienst am Montag mit. Es sei mit Starkregen mit Niederschlagsmengen zwischen 25 und 40 Litern pro Quadratmeter und Stunde sowie mit Sturmböen mit Geschwindigkeiten bis 85 Kilometern pro Stunde und Hagel mit Korngrößen um zwei Zentimeter zu rechnen.

Vereinzelt könnten Bäume entwurzelt und Dächer beschädigt werden, Äste, Dachziegel oder Gegenstände könnten herabstürzen. Überflutungen von Kellern und Straßen sowie örtliche Überschwemmungen an Bächen und kleinen Flüssen seien möglich. Zudem könne es zu Erdrutschen kommen. Die Warnung gilt zunächst bis 16:30 Uhr. Eine Verlängerung der Warnungen oder eine Ausdehnung auf weitere Gebiete ist möglich.

Über dts Nachrichtenagentur

Anzeige