Wetterdienst hebt vorerst alle Unwetterwarnungen auf

Offenbach (dts Nachrichtenagentur) – Der Deutsche Wetterdienst hat am Mittwochabend vorerst alle bestehenden Unwetterwarnungen vor starken Gewittern mit „teils extrem heftigem Starkregen“ aufgehoben. Es werde jedoch weiterhin vor einfachen Gewittern und Starkregen in verschiedenen Regionen Deutschlands gewarnt. Die schwersten Gewitter seien nach Westen abgezogen, so die Meteorologen.

In der Nordhälfte komme es zwar stellenweise noch zu Gewittern, diese hätten aber keinen Unwettercharakter mehr. Vor allem im Westen und Süden fällt gebietsweise auch noch länger anhaltender starker Regen, der dort aber auch keine Unwetterkriterien erfüllt. Morgen muss in einigen Regionen Norddeutschlands erneut mit schweren Gewittern gerechnet werden, es herrscht wieder hohe Unwettergefahr, vor allem wegen Starkregens und Hagels, so der DWD.

Menschen mit Regenschirm, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Menschen mit Regenschirm, über dts Nachrichtenagentur