Wetter: Im Norden viel Regen

Offenbach (dts Nachrichtenagentur) – In der Nacht zum Dienstag fällt bei meist starker Bewölkung besonders in der Nordhälfte schauerartig verstärkter Regen. Die Luft kühlt auf 17 bis 11 Grad ab mit den tiefsten Werten im Norden. Am Dienstag ist es von der Mitte bis in den Norden wechselnd bis stark bewölkt und zeitweise fällt etwas Regen.

Im Süden nehmen hingegen die Sonnenanteile zu, vor allem im Südwesten scheint die Sonne zum Teil lang anhaltend. Dazu bleibt es dort trocken. Die Höchsttemperatur liegt in der Nordhälfte zwischen 20 und 24 Grad, in der Südhälfte werden 24 bis 30 Grad erwartet. Der Wind weht mäßig, im Bergland auch frisch aus westlichen Richtungen. In der Nacht zum Mittwoch bleibt es im Norden und Teilen der Mitte wechselhaft mit einzelnen Schauern. In Richtung Süden ist der Himmel oft klar. Es werden Tiefstwerte zwischen 16 und 10 Grad erwartet. Am Mittwoch ist es von der Mitte bis in den Norden wechselnd bewölkt und zeitweise fällt etwas Regen. Im Süden ist es heiter und trocken. Die Höchsttemperatur liegt in der Nordhälfte zwischen 20 und 25 Grad, in der Südhälfte werden 25 bis 32 Grad erwartet. Der Wind weht schwach aus westlichen Richtungen. In der Nacht zum Donnerstag werden Tiefstwerte zwischen 17 und 12 Grad erwartet. Das teilte der Deutsche Wetterdienst mit.