Westallgäu – Schneeverwehungen führen zu mehreren Unfällen

Wintereinbruch GlatteisAufgrund von Schneeverwehungen ist es am Mittwoch, 16.03.2016, im gesamten Westallgäu zu mehreren Verkehrsunfällen gekommen.

In Wohmbrechts geriet am frühen Morgen ein 42-jähriger Autofahrer mit seinem Pkw ins Schleudern und kam von der Fahrbahn ab. Am Fahrzeug entstand ein Schaden von ca. 8.500 Euro. Kurze Zeit später krachte es in Mellatz in Richtung des Ratzenbergs. Ein 32-jähriger Autofahrer kam mit seinem Suzuki aufgrund des Wetters ebenfalls in Schleudern und erwischte einen entgegenkommenden Sprinter. An beiden Fahrzeugen entstand ein Totalschaden in Höhe von ca. 25.000 Euro. Ein dritter Unfall aufgrund von Schneeverwehungen ereignete sich gegen 09.00 Uhr an der Harbatshofener Steige. Ein 40-jähriger Autofahrer geriet ins Schleudern und prallte hierbei gegen ein entgegenkommendes Fahrzeug. Auch hier blieb es beim Sachschaden, diesmal in Höhe von ca. 9.000 Euro. Bei keinem der Verkehrsunfälle wurde jemand verletzt.