Westallgäu – Diebesbande schlägt sieben Mal in einer Nacht zu

Lkrs. Lindau/Bodensse-Westallgäu + 14.02.2013 + 13-0293

Sieben Einbrüche in einer Nacht im Bereich dreier Landkreisgemeinden mit erheblichem Beute- und Sachschaden beschäftigen derzeit die Kripo in Lindau.

einbrecherAlle Taten wurden in der Nacht von Dienstag, 12.02.2013, auf Mittwoch, 13.02.2013. vermutlich nach Mitternacht begangen. Sie sind wahrscheinlich alle dem gleichen Täter zuzuordnen.
In Scheidegg wurden vom Täter eine Pizzeria in der Prinzregent-Luitpold-Straße, eine Metzgerei in einem SB-Markt in der Zollstraße und ein Verbrauchermarkt in der Blasenbergstraße angegangen. Dem Beuteschaden in Höhe von 400 Euro steht hier ein Sachschaden von annähernd 2.000 Euro gegenüber.
Im Gemeindebereich Sigmarszell, namentlich in den Ortsteilen Niederstaufen, Schlachters und Biesings, wurde in den Dorfladen, in das Schützen-Vereinsheim und schließlich auch in eine Bäckerei eingebrochen. Nachdem der Täter an den drei Tatorten insgesamt etwa 2.000 Euro Bargeld erbeuten konnte, nahm er zusätzlich aus dem Vereinsheim dort deponierte Waffen – eine Luftpistole und 11 Luftgewehre – im geschätzten Wert von mindestens 10.000 Euro an sich. Der angerichtete Sachschaden ist erheblich und liegt hier bei etwa 3.500 Euro. Schließlich brach der Täter in Weißensberg Rothkreuz in eine ehemalige Tankstelle ein, mußte dort aber den Tatort ohne Beute verlassen.


An allen Tatorten konnte die Lindauer Kripo bei der Spurensicherung Hinweise auf ein und denselben Täter finden. Zur Identifizierung des bislang unbekannten Täters sind die Ermittler auf die Mithilfe der Bevölkerung angewiesen und bitten um entsprechende Hinweise an die Kripo Lindau unter Telefon 08382/9100 oder die Polizeiinspektion Lindenberg unter Telefon 08381/92010.


Anzeige