Westafrika: WHO plant Ebola-Krisengipfel

Genf – Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) plant angesichts der Ebola-Epidemie in Westafrika einen Krisengipfel. Gesundheitsexperten der Region werden sich am 2. und 3. Juli in der ghanaischen Hauptstadt Accra treffen, teilte die Organisation am Donnerstag mit. Sie sollen über Möglichkeiten sprechen, die Epidemie einzudämmen.

Die Gesundheitsminister der betroffen Staaten Guinea, Liberia und Sierra Leone sollen die bisher getroffen Maßnahmen vorstellen. Seit März sind in den drei Staaten laut WHO über 390 Menschen an dem Virus gestorben, mehr als 600 weitere Menschen sind infiziert. Ebola verläuft der Organisation zufolge in 90 Prozent der Fälle tödlich, eine spezifische Behandlungsmöglichkeit gibt es bisher nicht.

Über dts Nachrichtenagentur

Anzeige