Westafrika: Ebola greift auf Kongo über

Kinshasa – Das Ebola-Virus hat auf die Demokratische Republik Kongo übergegriffen. Es hätten sich Ansteckungen im Nordwesten des Landes bestätigt, teilte der Gesundheitsminister mit. Im Lauf der letzten zwei Wochen seien 13 Menschen durch eine schwere Fiebererkrankung gestorben, die jetzt als das hochgefährliche Ebola-Virus bestätigt wurde.

Rund 80 Menschen seien unter Quarantäne gestellt worden. Die Weltgesundheitsorganisation WHO hat bislang 1427 Tote durch das Virus bestätigt, rund 2600 seien infiziert, wobei von einer hohen Dunkelziffer ausgegangen wird. Erstmals habe sich auch ein Mitarbeiter der WHO angesteckt, Details nannte ein Sprecher jedoch nicht.

Über dts Nachrichtenagentur

Anzeige