Weselsky wartet auf Einladung der Bahn zu Tarifgesprächen

ICE der Deutschen Bahn, über dts Nachrichtenagentur
Foto: ICE der Deutschen Bahn, über dts Nachrichtenagentur

Berlin – GDL-Chef Claus Weselsky wartet weiter auf eine Einladung der Bahn zu Tarifgesprächen. „Jetzt ist die Bahn am Zug“, sagte Weselsky der Tageszeitung „Junge Welt“ (Mittwochausgabe). Die Rechtmäßigkeit und Verhältnismäßigkeit des GDL-Arbeitskampfes sei von den Gerichten bestätigt worden.

„Wir haben den Streik daraufhin von uns aus verkürzt – als Geste an die Fahrgäste“, so der Gewerkschafts-Chef weiter. Diese seien der Bahn „offenbar egal“. Mit Blick auf die medialen Angriffe auf die GDL und Weselsky selbst sagte der Gewerkschaftschef, diese seien „nicht nur grenzwertig, sondern unter der Gürtellinie“ gewesen. Allerdings habe dies auch dazu geführt, „dass die Kollegen noch mehr zusammenstehen, sich noch stärker solidarisieren“, so Weselsky.

Über dts Nachrichtenagentur

Anzeige