Wertach – Fünfjähriger verursacht Küchenbrand – 82-Jährig erleidet Rauchgasvergiftung

01-12-2013_oberallgäu_sonthofen_fettbrand_feuerwehr-sonthofen_benli_new-facts-eu20131201_0005

Symbolbild

Am Freitag, 18.03.2016, gegen 15.30 Uhr, kam es zu einem Brand in einem Mehrfamilienhaus in der Marktstraße in Wertach, Lkrs. Oberallgäu.
Wie festgestellt werden konnte, hatte ein Fünfjähriger beim Spielen einen Elektroofen in einer unbewohnten Wohnung im 2. Obergeschoss eingeschaltet. Dieser hat sich überhitzt, fing an zu brennen und setzte auch noch einen über dem Herd befindlichen Hängeschrank in Brand.
Der Brand konnte durch die Feuerwehr Wertach schnell gelöscht werden.
Eine 82-jährige Bewohnerin des Hauses musste mit einer Rauchvergiftung ins Krankenhaus gebracht werden. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 50.000 Euro.