Weniger Sozialleistungen für EU-Ausländer: CSU stützt Cameron-Forderung

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Mit seiner Forderung nach Einschränkungen der Sozialleistungen für EU-Ausländer ist der britische Premier David Cameron bei CSU-Politikern auf Zustimmung gestoßen. „Grundsätzlich muss Sozialleistungstourismus unterbunden werden, deshalb unterstützt die CSU solche Initiativen“, sagte der Parlamentarische Geschäftsführer der CSU-Landesgruppe, Max Straubinger, der „Rheinischen Post“ (Samstagausgabe). EVP-Chef und CSU-Vize Manfred Weber erklärte, es müsse darum gehen, dass Prinzip der Freizügigkeit zu erhalten und den Sozialmissbrauch zu bekämpfen.

„Wir sind deshalb offen für die Diskussionen, die Premierminister Cameron angestoßen hat“, betonte Weber.

David Cameron, über dts Nachrichtenagentur
Foto: David Cameron, über dts Nachrichtenagentur