Weniger Besucher zu Weihnachten in Bethlehem

Bethlehem – In Bethlehem haben am Mittwoch nach Ansicht von Beobachtern weniger Menschen als in den Vorjahren den Feierlichkeiten zu Weihnachten beigewohnt. Auf dem Platz vor der Geburtskirche, der für jedermann zugänglich ist, war zwar am Nachmittag gute Stimmung – aber auch noch Platz vorhanden. Palästinenserpräsident Mahmud Abbas kündigte wie schon in den vorherigen Jahren seine Teilnahme an der traditionellen Mitternachtsmesse an.

Die Christen seien in den Palästinensergebieten eine Minderheit, die aber „dazugehöre“, so Abbas. Der katholische Patriarch von Jerusalem, Fouad Twal, reiste erst wenige Stunden vor der Mitternachtsmesse in Bethlehem an.

Über dts Nachrichtenagentur