Weltwirtschaftsforum in Davos ohne Bundeswirtschaftsministerium

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Das Bundeswirtschaftsministerium wird nicht am Weltwirtschaftsforum in Davos teilnehmen. Das teilte das Ministerium am Mittwoch auf Anfrage des „Handelsblatts“ mit. Die Veranstaltung im Schweizer Wintersportort gilt als wichtiger Treffpunkt für Spitzenpolitiker, Wirtschaftsvertreter und Wissenschaftler.

Es ist eigentlich üblich, dass ein hochrangiger Vertreter des Bundeswirtschaftsministeriums an dem Treffen teilnimmt. Im vergangenen Jahr war Wirtschaftsstaatssekretär Matthias Machnig (SPD) nach Davos gereist, in den beiden Jahren zuvor der damalige Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD). Doch weder Bundeswirtschaftsministerin Brigitte Zypries (SPD) noch Machnig wollen in diesem Jahr nach Davos reisen. Der Grund sei, dass die Bundesregierung nur noch geschäftsführend im Amt ist, hieß es auf Nachfrage. Das Weltwirtschaftsforum findet in diesem Jahr vom 23. bis zum 26. Januar unter dem Motto „Für eine gemeinsame Zukunft in einer zersplitterten Welt“ („Creating a Shared Future in a Fractured World“) statt.

Fahne der Schweiz, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Fahne der Schweiz, über dts Nachrichtenagentur