Weitnau | Pkw geriet auf Gegenfahrbahn und verunfallte

06-01-2013_b12_hellengerst_weitnau_unfall_uberschlag_benli_new-facts-eu20140106_0004Weitnau: In den frühen Morgenstunden des 21.10.2018 kam es auf der B12 unmittelbar nach der Anschlussstelle Hellengerst in Fahrtrichtung Isny zu einem Verkehrsunfall. Hierbei schätzte ein 51-jähriger Pkw-Fahrer im Bereich der dortigen Fahrbahnverengung die Streckenführung falsch ein und verlor bei Nebel die Kontrolle über seinen Pkw. Der Pkw kam zunächst nach rechts ins Bankett und streifte einen Leitpfosten.
Im weiteren Verlauf geriet der Pkw auf die Gegenfahrbahn, drehte sich abseits der Fahrbahn um die eigene Achse und stieß gegen den Wildschutzzaun. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Der Pkw musste durch den Abschleppdienst aus dem Graben gezogen werden. Es entstand ein Sachschaden von ca. 4.200 Euro.

Die Polizei appelliert in diesem Zusammenhang an die Verkehrsteilnehmer, besonders in dieser Jahreszeit bei Nebel und schlechten Witterungsverhältnissen die Geschwindigkeit entsprechend anzupassen und die Aufmerksamkeit zu erhöhen.