Weitere Durchsuchungen in Berliner Islamisten-Szene

Polizist, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Polizist, über dts Nachrichtenagentur

Berlin – Im Zusammenhang mit den Ermittlungen gegen eine mutmaßliche Berliner Islamisten-Zelle sind am frühen Dienstagmorgen erneut mehrere Objekte durchsucht worden. Laut Polizei wurden elf Objekte in Berlin, eines in Potsdam und eines im thüringischen Nordhausen durchsucht. Die Razzien sollten weitere Beweismittel für terroristische Aktivitäten der Zelle in Syrien bringen.

Am vergangenen Freitag waren zwei Männer in Berlin festgenommen worden, die schwere staatsgefährdende Gewalttaten in Syrien vorbereitet und unterstützt haben sollen. Die beiden Männer sollen zudem für die Terrormiliz „Islamischer Staat“ geworben haben. Die Betroffenen der neuen Durchsuchungen gelten bislang nicht als Beschuldigte, hätten jedoch überwiegend in engem Kontakt mit den Festgenommenen gestanden, hieß es seitens der Polizei weiter.

Über dts Nachrichtenagentur