Weiter Streit um "Chefschwemme" im Entwicklungshilfeministerium

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Die SPD schaltet sich in den Streit über eine Führungskräfteschwemme im Bundesentwicklungsministerium ein. Der Personalrat wirft Bundesminister Gerd Müller (CSU) vor, zu viele Chefposten zu schaffen und diese extern zu besetzen. Der stellvertretende Vorsitzende der SPD-Bundestagsfraktion, Axel Schäfer, sagte „Bild am Sonntag“, dass „Kritikpunkte aus der Belegschaft des Ministeriums bekannt“ seien.

„Konkrete Probleme, die an uns herangetragen werden, nehmen wir zum Anlass für Gespräche mit Hausherrn Gerd Müller.“ Laut Personalrat gibt es im Ministerium 71 Referate, aber 103 bestellte Referatsleitungen. Das Verhältnis von Führungskräften zu Mitarbeitern müsse gewahrt bleiben.

Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ), über dts Nachrichtenagentur
Foto: Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ), über dts Nachrichtenagentur