Weißensberg – Angetrunkener schafft unerlaubte Waffe beiseite

PolizistZu einem Familienstreit wurde am Sonntag, 30.10.2016, gegen 17.45 Uhr, die Lindauer Polizei gerufen. In dem bei der Einsatzzentrale des Polizeipräsidiums Schwaben Süd/West in Kempten eingegangenen Notruf war die Streiterei deutlich zu hören. Eine Frau und ihre erwachsene Tochter hatten bereits leichte Verletzungen vom 56-jährigen Ehemann der Frau erlitten. Die Umfeldermittlungen, die seitens der Polizei parallel zur Anfahrt der Einsatzkräfte anliefen, ergaben, dass der Mann im erlaubten Besitz mehrerer Schusswaffen war. Außerdem ergaben sich Anhaltspunkte, dass er angetrunken war.

Den Lindauer Beamten gelang es, den Mann vor seinem Haus zu überwältigen und zu fesseln. Die weiteren Ermittlungen vor Ort erbrachten, dass beide Frauen leichte Verletzungen von der Streitigkeit davongetragen hatten; eine ärztliche Behandlung vor Ort war nicht nötig. Der Mann hatte vor Eintreffen der Polizei ein Gewehr der Marke Winchester aus dem Haus gebracht und versucht zu verstecken, da er dies unerlaubt besaß. Es konnte von den Einsatzkräften aber zeitnah gefunden und sichergestellt werden.

Daneben wurden die von dem Mann legal besessenen Schusswaffen mitsamt Waffenbesitzkarte sichergestellt. Sie werden dem Landratsamt übergeben, da die geforderte Zuverlässigkeit des Mannes geprüft werden muss. Der Alkoholtest ergab einen Wert von knapp unter 0,5 Promille. Gegen den Mann wird nun wegen Körperverletzung und wegen Besitz und Führen einer unerlaubt besessenen Schusswaffe ermittelt.