Weißenhorn – Verkehrsunfall mit mehreren Verletzten

Lkrs. Neu-Ulm/Weißenhorn | 25.10.2011 | 11-1246

DSC 06661

Auf dem Autobahnzubringer von Weißenhorn zur BAB 7, Anschlussstelle Vöhringen, kam es am späten Dienstagnachmittag, 25.10.2011, zu einem schweren Auffahrunfall, bei dem insgesamt vier Personen schwer verletzt worden sind.

Auf Grund des Feierabendverkehres kam es zu Stockungen auf dem Zubringer in Richtung Weißenhorn. Ein Audi A2 musste sich langsam ans Stauende herantasten. Eine Frau, die mit einem Fiat Mirca unterwegs war bremste ebenfalls ab. Eine Mutter mit zwei Kindern hatte die Stauung nicht bemerkt und ist mit voller Fahrt auf den Micra aufgefahren und schob ihn zur Seite, nach dem der Micra den Audi A2 erwischte und diesen die Böschung hinab schob.

Die Rettungskette funktionierte wieder einmal hervorragend, sofort waren mehre Rettungswagen und Notärzte vor Ort. Auf Grund der Einsatzmeldung wurde auch die Feuerwehr Weißenhorn mit alarmiert. Diese unterstützte die Rettungsarbeiten und leuchtete die Unfallstelle aus.

Die Fahrerin des Micra wurde mit dem DFR Helikopter abtransportiert, die beiden Kinder und die Mutter im Rettungswagen. Die Unfallaufnahme erfolgte durch die Beamten der Polizeiinspektion Weißenhorn. Der Zubringer war für zwei Stunden gesperrt.

Anzeige