Weißenhorn | Rollstuhlfahrer kippt in Weiher – zwei Jugendliche retten ihm das Leben

Zwei Aufmerksame Jungs retteten am Donnerstag, 16.08.2018, einen Rollstuhlfahrer aus einer nicht ungefährlichen Situation. Die Polizei sprach ihnen dafür ihren Dank und ein entsprechendes Lob aus.

Am Donnerstagnachmittag fuhr ein Rentner mit seinem Rollstuhl am Weiher neben dem Weißenhorner Freibad entlang. Hierbei geriet er offenbar gegen 16.20 Uhr mit einem Rad in den Böschungsbereich und fiel mitsamt dem Rollstuhl und dem Gesicht nach vorne in den Weiher. Der Senior war außer Stande, sich selbst aus der Situation zu befreien.

Zwei Jungs aus dem Landkreis Neu-Ulm im Alter von 13 Jahren erkannten sofort die Gefahrensituation und versuchten den Rentner aus dem Wasser zu ziehen. Da dies aber nicht gelang, lief einer der beiden los und holte Hilfe am nahegelegenen Freibad. Mit Hilfe des dadurch hinzukommenden Erwachsenen konnte der Rentner aus dem Weiher gerettet werden. Der andere Junge drehte den Mann bis dahin, damit er nicht mehr bäuchlings im Wasser lag. Durch den verständigten Rettungsdienst wurde der Rentner zur Untersuchung in eine nahe gelegene Klinik eingeliefert. Der 82-Jährige ist mit Kenntnisstand gestern nicht verletzt worden, was er den beiden Jungs zu verdanken hat.