Weißenhorn – Nach versuchtem Raub sucht die Kripo Zeugen – Opfer verletzt

personenfrageAm Montagabend, 01.05.2017, gegen 21.55 Uhr, versuchten zwei bislang unbekannte Männer einen 32-Jährigen zu berauben.

Der Geschädigte kam mit dem Zug aus Neu-Ulm und stieg an der Haltestelle Weißenhorn-Eschach aus. Nach dem Bahnübergang, im Bereich Daimler Straße/Adolf-Wolf-Straße, traten zwei Männer an den Geschädigten heran, verlangten die Herausgabe von Bargeld und unterstrichen ihre Forderungen mit Schlägen und Tritten. Der Versuch, dem Opfer den Rucksack zu entreißen, scheiterte. Der 32-Jährige erlitt durch den Übergriff Prellungen im Gesicht und im Bereich des Oberkörpers. Die beiden Unbekannten flüchteten zu Fuß in Richtung Adolf-Wolf-Straße. Sofort eingeleitete Fahndungsmaßnahmen verliefen ergebnislos.
Die Kriminalpolizei Neu-Ulm hat die weiteren Ermittlungen übernommen und sucht in diesem Zusammenhang Zeugen, denen bereits im Zug oder im Bereich des Bahnhofs verdächtige Personen aufgefallen sind.
Täterbeschreibung 1: ca. 35 Jahre alt, ca. 190 cm groß, bekleidet mit schwarzer Jacke, blauer Jeans, schwarze Baseballmütze, schwarze Handschuhe
Täterbeschreibung 2: ca. 35 Jahre alt, ca. 170 cm groß, mittelblonde kurze Haare, bekleidet mit schwarzer Jacke und schwarzer Hose
Hinweise nimmt die Kriminalpolizei Neu-Ulm unter Telefon 0731/8013-0 entgegen.