Weißenhorn – Kreditdatenkarten ausgespäht – Phishing-Mail

Lkrs. Neu-Ulm/Weißenhorn + 28.03.2014 + 14-0446

kreditkarte pressefotoAm Freitag Nachmittag, 28.03.2014, erstattete ein Mann Anzeige bei der Polizei Weißenhorn, da er Unregelmäßigkeiten bei den Abbuchungen von seiner Kreditkarte feststellen musste. Offenbar hatte ein unbekannter Täter widerrechtlich mit seinen Daten im Internet eingekauft. Der Schaden beläuft sich auf über 800 Euro. Wie der Täter an die Kreditkartendaten gekommen ist wurde dem Geschädigten schnell klar. Er hatte Tage zuvor eine sogenannte „Phishing-Mail“ erhalten und gutgläubig ausgefüllt. Hier wird dem Verbraucher vorgetäuscht, dass ein seriöses Unternehmen – dessen Kunde er unter Umständen sogar ist – die Daten rechtmäßig abfragt. Die Polizei warnt ausdrücklich davor solche Mails zu beantworten! In der Regel treten seriöse Unternehmen nicht auf diese Weise an ihre Kunden heran und fragen sensible Daten ab. Im Zweifelsfall sollte der Kundenservice kontaktiert werden. Informationen zum Phänomen „Phishing“ erhalten sie im Internet unter www.polizei-beratung.de.

Anzeige